teaser

Rasenmäher

Welchen Rasenmäher / Rasentraktor benötige ich?

Die Entscheidung für das frau fürs Leben Gartengerät hängt von zahlreichen Punkte ab. Wie zB von: Die Größe haben die Rasenflächen, die bearbeitet werden müssen? Welche Probleme findet man im Grünanlage, der anhand dessen Rasenmäher gepflegt sein soll? Über wie viele Messer soll der Grasmäher besitzen? Welche Schnittbreite soll das Gartengerät haben? Soll der Grasmäher über besondere Sensoren verfügen? Für die minimale und größtmögliche Schnitthöhe ist der Mäher geeignet?teaser

Bevor es Rasenmäher gab, wurde der Rasen mit Hilfe von Aufnehmen gemäht. Der erste Grasmäher wurde 1830 von dem Inselaffe Edwin Beard Budding zum Erfindungspatent registriert. Der erste durch einen Motor betriebene Mäher wurde 1902 erfunden. Heute findet man nicht alleine dutzende Arten von Rasenmähern und Rasentraktoren.

Im Frühjahr erfolgt sie, die neue Gartensaison. Die 1. Sonnenstrahlen lassen bereits im März oder April das Spielfeld triebe ansetzen. Also holen Sie voll mit Elan den Grasmäher aus dem Hautschuppen oder Kellergeschoss, um dann feststellen zu sollen, dass das gute Stück den Winterzeit nicht unbeschadet bekämpft hat. Falsche Einlagerung oder ein unterlegen Abstellplatz vermögen den Rasenmäher irreparabel schädigen. Aber auch im Laufe des Im Sommer kann das altersschwache Gerät den Geist aufgeben und Sie im Stich lassen.

Jetzt ist guter Rat teuer! Das alte Variante kostenintensiv reparieren zu lassen, lohnt sich in meisten Fällen nicht. Also begeben Sie sich auf die Suche nach einem neuen Grasmäher. Doch der Fabrikant und das Gerät soll es sein? Es herrscht für Sie die begehrtesten und besten Modelle auf Grundlage der bautechnischen Daten gegenübergestellt, damit Sie selber nicht lange suchen müssen.

Im Laien ist das heutige Produktangebot an diversen Rasenmäher-Typen mit allen Arbeitsweisen, Eigenschaften und Ausstattungen grenzenlos. Bevor Sie gar die Entscheidung umständen können, welches Rasenmäher-Modell für Sie relevant ist, sollte man die diversen Arten zumindest im Ansatz kennengelernt haben. Unsere Reise zu Ihrem neuen Grasmäher wollen wir daher mit den verschiedenen Gerätearten starten.

Benzin Rasenmäher

Die am meisten verbreitete Art von Rasenmähern sind die handgeführten Modelle. Dabei steht der Fahrzeugbediener nach dem Gerät und schiebt oder zieht es in deine mickrigen gewünschte Kurs. In der Regel sind diese Mähertypen motorbetrieben und besitzen ein Hippe an der Rückseite, dass durch sehr eilige Rotation das Gras sauber abschneidet. Handgeführte Rasenmäher eignen sich hervorragend für eher kleine, sowie sehr große Gärten bis ca. 1.000 m². Obendrein sind weitere Mäherarten meist effizienter. Auf die gängigsten Rasenmäher der Spezies möchten wir nun eingehen.teaser

Der Klassiker unter den Mäher ist der Benzin-Rasenmäher, auch kurz Ottomotoren genannt. Durch den extremen Ottomotor ist er vor allem für große Gärten ausgelegt und bietet im Gegensatz zu den elektrischen Modellen eine sehr viel höhere Leistungsfähigkeit.

Gestartet sein Benzinmäher meist über einen Starterseilzug, der mit schnellem Zug manuell den Motor startet. Gegenüber zuvor, ist dies heutzutage erfreulicherweise mit wenig Mühe denkbar. Wer es noch komfortabler mag, kauft sich eine Variante mit elektrischem Starter oder Starterknopf.

Viele Hersteller offerieren benzinbetriebene Rasenmäher auch mit Radantrieb an, der die Tätigkeit mit den meist schwerwiegenden Apparaten wesentlich einfacher. Besondern bei unebenen Rasenflächen oder bei Hügeln empfehlen wir Ihnen ein derartiges Paradebeispiel. Der Eigenantrieb kann vom Besitzer immer ein- und ausgeschaltet werden und verfügt über eine mittlere Schnelligkeit von 3,5 km/h. Teurere Benzin-Rasenmäher bieten auch unterschiedliche Gänge an, um das Tempo auf die eigene Gehgeschwindigkeit anpassen zu vermögen.

Dank des starken Benzinmotors kann auch größeres und feuchtes Gras problemlos gemäht sein, wo elektrische Rasenmäher oft schon die Tätigkeit verweigern. Die ausgesprochen robusten Gerätschaften sind außerdem autark und offerieren dem Eigentümer vollste Freiheit bei Bewegung, ohne permanent daran zu denken, an Bäumen oder Sträuchern abhängen zu verbleiben.

Der gewaltigste Haken von Benzinern ist die stärkere Lärmbelästigung und die stinkenden und toxischen Luftverunreinigungen, die Sie und Ihre Nachbarschaft beschädigen vermögen. Ein Hörschutz wird während des Mähens daher empfohlen. Auch das größere Masse kann sich ungünstig auf die Arbeitsgeschwindigkeit und die Ausdauer des Bedieners auswirken. Noch dazu sind Benzinmäher wartungsintensiver als andere Rasenmäher-Arten. So muss regelmäßig Treibstoff nachgefüllt und der heutige Öl-Stand kontrolliert sein.

Elektro Rasenmäher

Der Markt an elektronischen Rasenmähern hat in den letzten Altersjahren enorm zugelegt. Mit den immer intensiver werdenden Motoren in den Geräten, laufen sie den alteingesessenen Benzinern nach und nach den Rang ab, auch wenn sie kräftemäßig noch lange nicht gleichwertig sind. Auch das steigende Umweltbewusstsein der Abnehmer spielt hier eine große Rolle. Laute und stinkende Mäher rückgrat immer weiterhin in den Hintergrund.teaser

Ausgelegt sind Elektromäher in bestplatzierter Linie für augenstern bis mittlere Gartenanlagen bis höchstens 500 m². Teilweise findet man aber auch Arten, die weit mehr schaffen. Nach dem Anschluss am Netz der Stromleitungen wird die Maschine mit einfachem Knopfdruck eröffnet. Die leichten Grasmäher liegen im Durchschnitt bei nur 10 bis 15 Kg und sind daher auch für ältere oder nachgiebigere Menschen sehr angebracht.

Der größte Nutzen von Elektromähern ist die Umweltfreundlichkeit und die schwache Lautstärke. Grasmäher mit Kabel sind außerdem eine Menge wartungsärmer, da weder Öl nachgefüllt, noch Öl- und Innenraumluftfilter regulär getauscht sein sollen. Auf Komfortfunktionen wie zentrale Schnitthöhenverstellung oder auf Mulchen müssen Sie trotzdem nicht entbehren.

Als größter Nachteil von Elektro-Rasenmähern versteht man darunter Kabel zu nennen, dass den Bewegungsradius erheblich begrenzt. So kommt es beim Mähen oft vor, dass sich das Stromkabel in Bäumen und Sträuchern verheddert. Im Applikation ist außerdem eine Kabeltrommel oder ein Verlängerungskabel nötig. Die größte Gefahr existiert übrigens darin, dass die Stromleitung bei Achtlosigkeit mit dem Mäher selber durchtrennt wird. Lebensgefahr im Benutzer besteht dabei zwar nicht, trotzdem ist die Anschaffung eines neuen Verlängerungskabels notwendig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.