teaser

Kettensägen

Sowohl für den privaten Gelegenheitsgebrauch wie auch für den fachkundigen Hochleistungseinsatz produziert STIHL passende Kettensägen und Motorsägen. Privatanwender fassen in der Regel zu kompakten Modellen teasermit ganze 2,2 Kilowatt, die mit einfacher Handhabung eine beständige Hilfe für die Wartungsarbeiten des Grundstücks, beim Bauen mit Holz und beim Hinzufügen eines Brennholzvorrats sind. Agrarwirtschaftliche Arbeiten können mit speziellen und besonders vielseitigen STIHL Motorsägen mit bis zu 3,3 Kilowatt ausgeführt werden, während Modelle für die Waldwirtschaft sich durch eine enorme Leistungsstärke von bis zu 6,4 Kilowatt ausweisen.

Anhand diesen umfangreichen Spektrums der standardmäßigen und zusätzlichen Funktionen belegt STIHL einmal mehr Sachkenntnis und fachkundigen Einfallsreichtum. Hochmoderne Systeme machen die STIHL Motorsägen und Kettensägen besonders performant, ohne Zweifel und leicht zu bedienen. So abwendet etwa eine seitliche Kettenspannung den Handkontakt über die Sägekette, eine manuelle Kraftstoffpumpe (Purger) kann für einen schnelleren Start Treibstoff in Vergaser befördern und die patentierten Tankverschlüsse lassen sich werkzeuglos und schnell aufmachen. Eine angenehmere Anwendung wird auch durchs STIHL Antivibrationssystem gewährleistet. Durchdacht, robust und praktisch.

Brauche ich einen “Führerschein für eine Kettensäge?

Dieser Fachkundenachweis wird umgangssprachlich auch als Motorsägenführer, Motorkettensägenführer, Kettensägenführer oder in angehängter Kombination mit ~nachweis, ~berechtigung oder ~schein betitelt und gilt unter anderem auch für deutsche Feuerwehren (Lehrgang (MKSF)[3]). Die Ausbildung geschieht mit den Waldarbeitsschulen, Forstämter oder eigene Lehrgangsträger. Beim Bautechnischen Hilfswerk und der Feuerwehr findet man eigene Trainer und Lehrgänge. Die Bewilligung der Schulung, sofern sie im Rahmen eine

teaser

r handwerklichen Berufsausbildung oder Weiterbildung performt wird, erfolgt durch einen Vermittler der Berufsgenossenschaften (wie der Berufsgenossenschaft Holz und Metall für Tischler, Zimmermann sowie metallverarbeitende Berufe) oder einen Beauftragten.

Wenn Sie die angemessenen Dinge beachten, können Sie die Risiken, die von der Arbeit mit einer Kettensäge enstehen auf ein Tiefpunkt verringern. Das A und O ist zunächst mal die passende Arbeitskleidung. Der Helm stellt einen Muss, denn er beschützt den Kopf vor herabfallenden Ästen. Praktisch ist hier auch ein eingebauter Gehörschutz. Der Visier abwendet, dass Ihnen Späne und Splitter ins Antlitz fliegen. Eine Schnittschutzhose mit integrierten Schnittschutzeinlagen verhindert, dass Sie sich über die Kettensäge die Beine verletzen, denn in ihnen verheddert sich die Kette der Säge und bringt sie zum Stagnation. Selbiges gilt für entsprechend ausgestattete Jacken und Schuhe. Diese besitzen auch über einen Zehenschutz.

Jetzt sind Sie gut ausgestattet, was aber nicht heißt, dass Sie wild drauf los sägen müssen. Einige Verhaltensregeln helfen unschöne Schmerzen zu verhindern. Sägen Sie zum Beispiel nicht über Kopf und beachten Sie immer darauf, dass Ihr Schnittholz fest aufliegt. Absichern Sie sich, dass Sie einen sicheren Stand haben. Sollte die Säge mal hindern, kann Sie das einfach aus dem Gleichgewicht befördern. Bewirken Sie darüber hinaus dafür, dass sich niemand im Gefahrenzone aufhält, im Verlauf Sie sägen. Alles im Griff? Werden Sie nicht leichtfertig, sondern halten Sie die Kettensäge immer mit zwei Händen und an beiden dafür festgelegten Griffen. Dann kann kaum etwas geschehen und Ihr Kettensägen-Projekt wird zum Gewinn.

teaser

Das der Kette über die Ölpumpe zugeführte Schmiermittel (Sägekettenöl) wird überwiegend abgeschleudert oder ist an den Sägespänen haften. Geraume Zeit wird daher auch und in zunehmendem Maße ökologisch auf die Schnelle abbaubares Öl (Biokettenöl, etwa auf Rapsöl-Basis) eingesetzt oder vorgeschrieben. Darüber hinaus haben elegante Kettensägen in der Regel eine regelbare Ölpumpe, so dass der Schmiermittel-Bedarf exakt der verwendeten Schienenlänge angepasst werden kann. In modernen Motorsägen wird die Ölpumpe bezüglich der interne Fliehkraftkupplung angetrieben, um damit unnötige Fehlbeträge und Verunreinigung im Leerlauf zu vermeiden.

Die Grundpflege einer Motorsäge beinhaltet drei Felder: Das Fetten, die Schwertpflege und die optische Pflege.

Bevor geschmiert wird, muss in der ersten Zeit gründlich gereinigt werden. Also nach jeder Nutzung den Schmutz mit einer Bürste oder einem sehr harten Pinsel beseitigen. Dann sollte man alle flexiblen Teile durch hochwertigen Schmierung therapieren. Ist die Motorsäge richtig geschmiert, reduzieren Sie dadurch den Energiebedarf, da Abreibung reduziert wird. Darüber hinaus angehoben stetiges Fetten die Nutzungsdauer Ihrer Kettensäge. Damit das Schwert geschont wird, sollte es nach Einsatz immer mit einer Schutzhülle versehen werden. Die Kette, die am stärksten beansprucht wird, sollten Sie nach Gebrauch immer durch hochwertigen Sprühmittel verarbeiten. Mit einer Reinigung des Gehäuses bleibt die Kettensäge lange schön. Reinigen Sie es mit Spezialreinigern, die zudem noch in Stand halten. Die gesäuberte Kettensäge kann dann aufbewahrt sein. Wird sie länger nicht genutzt, muss auch der Kraftstofftank, wenn vorhanden, geleert werden. Sie sollte dann an einem feucht losen, staubfreien Ort aufbewahrt sein, wo sie vor sonnenschein geborgen ist und wo sie vorrangig nicht in die Hände von Kindern erreichen kann.

teaserDie Kettensäge versteht man darunter wohl gefährlichste Elektrogerät anhand dessen Sie funktionieren vermögen. Aufgrund dessen ist es wichtig, dass Sie einen Motorsägen-Lehrgang absolvieren, beim Ihnen der verlässliche und korrekte Handhabung mit der Motorsäge demonstriert wird. Schließlich von jedem Motorsägenkurs bekommen Sie den sogenannten Motorsägenschein (auch allgemein bekannt als Motorsägenführerschein).

Die Geräuschemission Volllast bei Kettensägen gibt Information außerdem wie laut der Motor unter maximaler Belastung ist. Der wird in dB angegeben und liegt in der Regel zwischen 80 dB und 120 dB.

Bevor sich der Kunde für eine elektronische Fichtenmoped entschließt, muss er zuerst einmal die Differenzen zu einem mit Treibstoff betriebenen Variante kennenlernen. Im Vergleich zu Elektro Kettensägen sind diese Mitbewerber lauter im Betrieb und stoßen zudem Abgase aus. Auch das Einschalten benötigt Gespür und kann besonders Laien vor eine Herausforderung stellen. Im professionellen Einsatz, den Einsatz auf führenden Flächen und die Anwendung an führenden Bäumen ist eine Motorkettensäge unverzichtbar.

Solang der Weg zur Fassung jedoch nicht zu weit ist, ist eine elektronische Kettensäge, welche bei den Kosten meist merklich günstiger ist, absolut ausreichend. Obwohl eine elektronische Fichtenmoped weniger Leistungsfähigkeit liefert als eine Motorkettensäge, ist deren Einsatz trotzdem bedenklich. Es sollte aus diesem Grund stets auf die genügende Sicherheitsausrüstung geachtet werden. Diese beinhaltet im Idealfall einen Helm, eine Schutzbrille, einen Hörschutz, Fäustlinge und Sicherheitsschuhe.

Egal für die Art der Kettensäge man sich als Kunde entschließt, muss die Qualität und damit die Sicherheit immer im Fokus stehen. Geht doch einmal etwas kaputt, ist die passende Garantie wesentlich. Diese ist idealerweise drei Jahre und kann bei manchen Anbieter auf fünf Jahre verlängert werden.

Eine gute Akku Kettensäge sollte eine tunlichst hohe Schnittleistung haben und eine hohe Schnittlänge erzielen. Dafür stellt einen starker Motor von mindestens 1.800 Watt nötig. Im Idealfall sind neben der Kettensäge selbst darüber hinaus das Säbel, die Sägekette und der Sägekettenschutz im Leistungsumfang enthalten.

Holz und Bäume per Hand zu sägen, stellt eine mühselige und doch aufwändige Arbeit dar. Mit einer Kettensäge, die von einem leistungsstarken Motor angetrieben wird, gehen besonders umfangreiche Schnittarbeiten merklich leichter und kraftschonender von der Hand. Besonders bei der Zerkleinerung von fetten Stämmen und Querbalken ist eine Fichtenmoped Handsägen merklich ausklügeln. Kettensägen sein durch vom Maschine oder einem Elektromotor betrieben, bei letzterem entweder durch Strom oder einen Akku. Ob Elektro- oder Benzin-Kettensäge: Die Rotation, die der Motor erzeugt, wird auf die Führungsschiene übermittelt. Auf diesem sogenannten Schwert ist eine Nut befestigt an niemand anderer als Stelle rotiert die Metallkette, deren Äußeres gezahnt ausgerüstet ist, fortlaufend ums Säbel.

Eine Kettensäge wird nicht nur für fachmännische Forstarbeiten gebraucht, stattdessen findet auch privat Inanspruchnahme vielfach Anwendung: So ist eine Fichtenmoped das geeignete Werkzeug, wenn Sie für Ihren Kamin oder ein Feuer im Gartenanlage Brennholz sägen wollen. Für Gartenarbeit beweist sich eine motorbetriebene Säge als kostbarer Umzugshelfer. Sie haben viele Sträucher und Bäume in Ihrem Gegend? Mit einer Motorsäge gehen der Rückschnitt und das Ausästen merklich rascher und effizienter vonstatten. Für Bauarbeiten und beim Heimwerken ist eine Kettensäge vielfach unverzichtbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.